Service

HotlineHotline
040-2110766-0

Kostenloser R?ckrufkostenloser Rückruf
Call Back

E-Mail Anfrage
E-Mail Anfrage

Ihre Ansprechpartner
Unser Team hilft Ihnen gerne bei Fragen und Problemen weiter. Rufen Sie gleich unsere Hotline unter 040-2110766-0 an. Oder nutzen Sie unseren kostenlosen Rückruf-Service.
Ihre Ansprechpartner

Archiv für Oktober 2011

Nun soll man ja nicht immer vom schlimmsten ausgehen und sicherlich ist jeder werdenden Mutter und jedem werdenden Vater zu wünschen, dass ihr Kind gesund und munter zu Welt kommt. Doch es gibt leider genügend Fälle, in denen ein Kind mit Behinderungen oder sogar als schwerer Pflegefall zur Welt kommt.
Dies ist finanziell gesehen nicht wenig problematisch, denn Ansprüche aus der gesetzlichen Pflegeversicherung bestehen erst nach einer gewissen Zeit der Vorversicherung, die ein neugeborenes Baby nicht wirklich erfüllen kann.
Und selbst wenn Leistungen gegenüber der gesetzlichen oder privaten Pflegeversicherung bestehen, so decken die finanziellen Mittel die Kosten einer solchen Pflegebedürftigkeit bei weitem nicht.
Was also tun?

klicken1 Pflegezusatzversicherung   Werdende Eltern aufgepasst!

Pflegezusatzversicherung-Vergleich


Eltern sollten vor der Geburt unbedingt eine gute Pflegezusatzversicherung oder eine Pflegetagegeldversicherung für ihr Kind abschließen. Sofern Sie mindestens 3 Monate versichert sind hat das neugeborene Kind bei Geburt bei den meisten Zusatzversicherungen das Recht ohne Gesundheitsprüfung im gleichen Tarif wie die Eltern versichert zu werden.
Das bedeutet, dass der Vater oder die Mutter vor der Geburt eine Pflegezusatzversicherung mit einer Mindestvertragslaufzeit von 1-2 Jahren abschließt. Die Kosten hierfür liegen bei einem Pflegetagegeld von 50 Euro bei ca. 10-12 Euro im Monat für eine gute Pflegetagegeldversicherung. Wird das Kind nun geboren kann rückwirkend 2 Monate nach der Geburt das Kind in den gleichen Tarif eintreten, der Beitrag für Kinder liegt bei deutlich unter 2 Euro im Monat.

Falls es die finanziellen Mittel nicht weiter erlauben könnte die Pflegezusatzversicherung für die Eltern aucn wieder gekündigt werden, wenn gleich dieser Versicherungsschutz generell als sehr wichtig anzusehen ist. Aber so oder so liegen die Kosten der richtigen Absicherung für das Kind durch diesen “Trick” bei nicht mehr als 150-200 Euro. Man hat jedoch die Gewissheit, dass wenn der Fall der Fälle eintritt und das Kind leider nicht gesund zu Welt kommt, man im Ernstfall ausreichend finanziell abgesichert ist.